Inhalt


Hedgefonds ruinieren Argentinien

Geierfonds sind die Pest!

Die Verhandlungen zwischen Argentinien und zwei US-Hedgefonds sind gescheitert. Damit gilt Argentinien als zahlungsunfähig. Michael Schlecht spricht von "Geierfonds", die mit ihrem Geschäftsgebaren die Staatspleite des Landes in Kauf nehmen. Ihnen winken Traumrenditen durch Staatsanleihen, die sie nach der Staatspleite 2002 zum Ramschpreis erworben hatten. Und für die war der neoliberale Ausverkauf zuvor mitverantwortlich, sagt Heike Hänsel.

mehr

Israel-Palästina-Konflikt

Wolfgang Gehrcke spricht während einer Fraktionssitzung

Schluss mit dem Irrsinn des Krieges in Gaza!

Am Freitag gab es kurz einen Hoffunungsschimmer. Drei Tage sollte die Waffenruhe zwischen Israel und Hamas dauern, um Zeit für Verhandlungen zu schaffen. Doch sie hielt nur wenige Stunden. Wolfgang Gehrcke ist entsetzt über die Bilder aus Gaza. Es müsse sofort über einen neuen Waffenstillstand verhandelt werden. UNO, USA, Deutschland und Ägypten müssten ihren Einfluss auf die Konfliktparteien nutzen und verstärken.

MEHR

NSA-Skandal

Snowden-Plakate

LINKE besteht auf Snowden-Aussage

SPD-Fraktionchef Thomas Oppermann sorgt sich mehr um das deutsch-amerikanische Verhältnis als um die Aufklärung der massiven Grundrechtsverletzungen durch amerikanische Geheimdienste. Ginge es nach Oppermann, solle Snowden in die USA zurückkehren. Das lasse darauf schließen, dass Merkel, Maas, Oppermann und Co. genauso viel Angst vor einer Zeugenaussage Snowdens in der Bundesrepublik haben wie ihre US-Kollegen, sagt Jan Korte.

MEHR

Kitaausbau

Junge spielt in Kita

So wird das nichts, Frau Schwesig!

Das Betreuungsgeld und der Rechtsanspruch von Kindern unter drei Jahren auf einen Platz in einer Kindertagesstätte existieren seit einem Jahr. Zeit für eine politische Bilanz. Die SPD lamentiert öffentlich über das unsinnige Betreuungsgeld, nutzt aber die rot-rot-grüne Mehrheit nicht, um es abzuschaffen. Und das Geld, das für das Betreuungsgeld verschwendet wird, fehlt für den dringend benötigten Kitaausbau.

mehr

Ukraine-Krise

Verhandlungen dringend nötig: Kanzlerin Merkel, der russische...

EU-Sanktionen sind kopflos

Die Europäische Union verschärft die Sanktionen gegen Russland, damit der russische Präsident Putin in der Ukraine-Krise einlenkt. Axel Troost analysiert die möglichen Folgen der Sanktionen und kritisiert, dass völlig ungeklärt sei, unter welchen Bedingungen die EU aus dieser Eskalationslogik wieder aussteigen wolle. Sahra Wagenknecht hält einen Wirtschaftskrieg gegen Russland für verantwortungslos. Wolfgang Gehrcke sagte im DLF, Sanktionen seien "kalter Krieg".

mehr

Deflation

10-Euro-Schein steckt in der hinteren Tasche einer Jeanshose

Höhere Löhne politisch ermöglichen

Die Bundesbank und die Europäische Zentralbank haben höhere Lohnabsschlüsse in Deutschland gefordert. Klaus Ernst und Michael Schlecht begrüßen die Forderung, es gehe den Zentralbankern allerdings nicht um Gerechtigkeit, sondern ihnen werde einfach mulmig angesichts der Deflation in Teilen der Eurozone.

mehr

Zehn Euro Mindestlohn

100. Jahrestag

Soldaten unter Artilleriebeschuss bei der Schlacht von Verdun 1916

Beginn des Ersten Weltkriegs

Katja Kipping mahnt anlässlich des 100. Jahrestag des Beginn des Ersten Weltkriegs, dass Krieg kein Mittel der Politik sein dürfe. Sie fordert: Nein zu Krieg und Rüstungsexporten!

mehr

Interview der Woche

Jan Korte

»Für Antisemitismus gibt es keine Entschuldigung«

Der Nahost-Konflikt facht erneut den Antisemitismus in Deutschland an. Jan Korte erklärt im Interview, warum bei Demonstrationen für Frieden kein Platz für antisemitische Attacken sein darf.

mehr

Kommunalfinanzen

Stadtwerke Gera schlittern in die Pleite

Die Insolvenz in Gera gilt als erste Pleite eines kommunalen Stadtwerks in Deutschland. Kerstin Kassner und Susanna Karawanskij erklären einige Ursachen und ziehen erste Lehren.

mehr

Beate Klarsfeld

Gesine Lötzsch, François Hollande und Beate Klarsfeld in Paris nach...

Antifaschistin mit Esprit

Beate Klarsfeld wurde in Paris gemeinsam mit ihrem Mann Serge für ihren lebenslangen Einsatz für die Verfolgung von NS-Kriegsver- brechern ausgezeichnet. Gesine Lötzsch gratuliert.

mehr

NS-Aufarbeitung

Kanzleramt mauert

Weite Teile der Elite des NS-Regimes sind in die bundesdeutsche Nachkriegs- gesellschaft integriert worden. Das Kanzleramt verweigert weiter die Aufarbeitung der eigenen Geschichte.

mehr

Hartz IV

Desaströse Politik beenden

Katja Kipping unterstützt die SoVD-Position, Hartz IV sei eine "soziale, ökonomische und moralische Bankrotterklärung". Sie fordert eine vor Armut schützende Mindestsicherung.

Mehr

Nebeneinkünfte

Transparenz auf Euro und Cent

Mindestens 6,6 Millionen Euro sollen die Abgeordneten des Bundestags seit Oktober vergangenen Jahres nebenbei verdient haben. Petra Sitte fordert vollständige Transparenz.

mehr

Bundesregierung

Enttäuschende Sommerbilanz der Kanzlerin

Nach neun Monaten geht der Bundestag jetzt in die Sommerpause. Unsere Arbeitskreise ziehen enttäuscht eine Bilanz der Regierung Merkel.

Mehr

Nahverkehr

Mobilität für alle ist möglich

Bus und Bahn fahren ohne Fahrschein ist kein Traum. Verschiedene Modelle machen es möglich. Bei einem Fachgespräch der Fraktion wurde über einen anderen ÖPNV nachgedacht.

mehr

Europa

"Das muss uns besser gelingen"

Die Kanzlerin will ihren Parteifreund und jetzigen Energiekommisar Oettinger auf den einflussreichen Posten des Handelskommisars der EU hieven. Gabi Zimmer hält nichts davon.

Mehr

Friedensnobelpreis 2014 Edward Snowden

TTIP: Freihandelsabkommen zwischen EU und USA stoppen!

YouTube Facebook Flickr Twitter Google+

Fest der Linken am 19. und 20. September 2014 auf dem...


Eva Bulling-Schröter 01.08.2014 Eva Bulling-Schröter
"Die von der Bundesregierung durch das Parlament gepeitschte Reform der Ökostromförderung ist ein Sieg der Wirtschaftslobby. Der Protest von Opposition, Umwelt- und Verbraucherverbänden wurde von Wirtschaftsminister Gabriel fahrlässig beiseite gewischt. Die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist der Sargnagel des erfolgreichsten Instruments der Energiewende", erklärt Eva Bulling-Schröter zur heute in Kraft tretenden Reform des EEG. Weiter
  • 01.08.2014
    • Sahra Wagenknecht
      "Von Schröder bis Merkel haben die letzten Bundesregierungen mit der kalten Progression ihre Hand schamlos in die Taschen der Arbeitnehmer gesteckt. Diese Ungerechtigkeit lässt sich aber nicht mit der x-ten folgenlosen Debatte der Großen Koalition lösen. Es ist schäbig, dass CDU und SPD pünktlich vor den nächsten Landtagswahlen nun zur kalten Progression die nächste Scheindebatte anzetteln", erklärt Sahra Wagenknecht mit Blick auf die anhaltende Diskussion zur Steuerpolitik. Weiter
    • Jan Korte

      "Wem das deutsch-amerikanische Verhältnis wirklich wichtig ist, der muss die Überwachung der Bevölkerung aus der Welt schaffen und nicht den, der sie aufgedeckt hat", erklärt Jan Korte, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf aktuelle Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden Oppermann, die Rückkehr Edward Snowdens in die USA würde das deutsch-amerikanische Verhältnis entlasten.
      Weiter

EEG: Eckpunkte für eine Reform der Ökostromförderung

DIE WOCHE

Ostseetour 2013

Sommer, Sonne, Ostseetour

Vom 7. und 9. August ist die Fraktion DIE LINKE mit einer bunten Mischung aus Musik und Talk auf Ostseebädertour. Heidrun Bluhm stimmt ein auf Gespräche über Politik unter blauem Himmel.

mehr

Klar Nr. 32

TTIP: Geheimpakt für Konzerne

Klar Nr. 32: TTIP - Geheimpakt für Konzerne

Das Top-Thema in der neuesten Ausgabe unserer Zeitung Klar: Die Verhandlungen zwischen USA und EU über TTIP. Klar analysiert, was das Abkommen für die Menschen in Deutschland bedeutet. Außerdem: der löchrige Mindestlohn, das Rentenpäckchen der Regierung und eine Gesundheitsversorgung in Gefahr.

PDF-Viewer

Umfrage

Lotta Nr. 7

Let's Talk About Sex

Lotta Nr. 7

Selbstbestimmte Sexualität, bigotte "Lebensschützer", europaweites Rollback bei Frauenrechten. Vom Aufbegehren der Frauen. Unser Thema in der neuesten Ausgabe des feministischen Magazins Lotta.

PDF-Viewer

Runter vom Irrweg privater Altersvorsorge!
Flugblatt

Runter vom Irrweg privater Altersvorsorge!

Im Eiltempo hat der Bundestag am letzten Sitzungstag vor der Sommerpause mit den Stimmenn von Union und SPD ein Gesetz beschlossen, das Versicherte schlechter stellen wird. Mehr als 60 Millionen Verträge sind betroffen. Das neue Gesetz tritt bereits Ende Juli in Kraft, so dass die Versicherten keine Möglichkeit haben zu reagieren. Die Versicherten dürfen nicht vor vollendete Tatsachen gestellt und erpresst werden. Nur der Ausbau der Gesetzlichen Rentenversicherung kann ein sicheres Einkommen im Alter ermöglichen.

Herunterladen Weitere Downloads